Vorrichtung zur Entnahme von flüssigem Helium aus einem Magnetresonanztomographen [MRT]

Europäisches PatentamtPatent-Nummer: EP2767989A1
Anmelder, Entwickler und Konstrukteur der Vorrichtung:
Axel Bruns, techn. Informatik, Geschäftsführung inftech GmbH

Rechtsvertretung:
Dr. Ing. Holger Spachmann, Stumpf Patentanwälte PartGmbB, Stuttgart

Danksagung:
  • Professionelle Patent-Recherche, Dipl.-Math. Michael Maragudakis, MBA; MC Maragudakis Innovation, Oberstenfeld
  • 1. Physikalisches Institut Universität Stuttgart, Prof. Dr. rer. nat. Martin Dressel
  • Prüfungsausschuss Europäisches Patentamt München, Nicolas Warneck
  • Jouve Verlag, 75001 Paris (FR)
  • Ministerium für Wirtschaft und Finanzen, Referat 83, Baden-Württemberg

    • Figur02

    inftech GmbH - inftech Kopplung - NIE WIEDER QUENCH!

    Unfälle passieren, wenn metallische Objekte in den MRT-Raum eingebracht werden. Um das metallische Objekt zu entfernen, muss das gesamte Kühlmittel, LHe, durch einen "Quench" abgelassen werden. Dadurch gehen je nach Bauweise und Befüllungsstand ca. 2500 bis 4500 Liter flüssiges Helium verloren, was mit einem sehr hohen Kostenfaktor verbunden ist.

    Da Befüllung und Downcooling eines MR sehr kostspielig ist, können wir mit unserer Kopplung diese extremen Kosten minimieren, da es mit Hilfe dieses Tieftemperatur-Technik-Grundlagenpatents erstmals möglich ist, das Helium zu retten, indem ein Großteil des flüssigen Heliums in Transport-Dewar-Rollcontainer überführt werden kann, ohne dass ein Quench mit hohen Kosten entsteht.

    MR Accident LHe filling

    Lassen Sie solche Situationen in Zukunft der Vergangenheit angehören:

    Quench


    Unser Leistungsspektrum:
  • Abnahme von LHe für MRT, die ausser Betrieb genomen werden.
  • Kontrollierte Reduzierung des LHe-Stands für MR-Transport-Vorbereitung.
  • Entfernung metallischer Objekte aus dem Magneten, ohne Quench.
  • Sicherung der Ressource LHe (-269,00 Grad Celsius).
  • etc.

  • Für radiologische Praxen und Kliniken:
  • Erwerb von Nutzungs-Lizenzen der inftech-Kopplung.
  • Individuelle Kopplungsfertigung für Ihren MRT.
  • Sparen Sie viel Geld, da das LHe weiterhin genutzt werden kann, trotz Unfall.
  • Ein Quench wird nicht mehr erforderlich sein.
  • MRT noch am gleichen Tag wieder einsatzbereit.
  • Keine langen Lieferzeiten für LHe in Mengen von ca. 3000-4500 Liter.
  • Investieren Sie in Sicherheit.
  • Unachtsamkeiten mit metallischen Objekten verlieren den "Kosten-Schreck".
  • Kontaktieren Sie Firma inftech GmbH, und sorgen Sie für Kostenminimierung und Kostensicherheit. Sorgen Sie mit uns dafür, dass das kostbare Gut, flüssiges Helium, auch zukünftig weiterhin für strahlenfreie Untersuchungen zur Verfügung steht.

    If it works, it's inftech!

    Ein Grund mehr, neben der inftech-Kopplung, auch die MRT-Wartung von den Spezialisten durchführen zu lassen, die maßgeblich an Entwicklungen im Bereich der Magnet-Resonanz-Tomographen [MRT/MRI] beteiligt sind. Wir sind im Bereich Kryotechnik europaweit führend.

  • Lassen Sie sich von inftech GmbH einen kostenoptimierten Wartungs-Vertrag für Ihren MRT anfertigen.
  • Professionelle Wartung mit Wartungsbuch.
  • Zeigen Sie Ihren Patienten, dass Ihr MRT in einem TOP-Zustand ist, z.B. durch die Wartungs-Prüfplakette.
  • Professionelle Wartung durch Kryotechniker, die in der Forschung tätig sind.
  • inftech GmbH - Siemensstr.7 - 71277 Rutesheim - Tel.: 07152/90 95 887 - Fax:07152/90 95 888 - Registergericht Stuttgart, HRB 730765